Zur Unterstützung und Begleitung von an Krebs erkrankten Personen und deren Angehhörigen  Jetzt spenden 

Anneliese Pohl Krebszentrum Marburg +49 6421 58-62729
Menü

Main Content

2 Spaltige Kachel

Detail Inhalt

Farbklecks findet Bauchspeicheldrüsenkrebs

Je früher ein Tumor erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen.

Bei Bauchspeicheldrüsenkrebs – immer noch eine Krebsart mit sehr schlechter Prognose – haben Professor Dr. Thomas Gress von der Klinik für gastroenterologie, Endokrinologie und Stoffwechsel und Kollegen anderer Universitäten nun ein neues Verfahren zur molekularen Bildgebung entwickelt. „So können wir auch frühe Pankreaskarzinome diagnostizieren“, erklärt Gress. Mithilfe sogenannter Hochdurchsatz-Genexpressions-Analysen wird das Gen für einen Oberflächenrezeptor auf den Tumorzellen identifi ziert. Daran bindet sich normalerweise ein bakterielles Gift. Der Rezeptor hilft, Tumorzellen zu markieren. „Eine nicht giftige Variante dieses Toxins haben wir mit Fluoreszenzfarbstoffen verbunden“, sagt Gress. Dockt dieses Molekül an den Rezeptor auf der Oberfläche der Tumorzellen an, ist sie wie mit einem Farbklecks markiert. Dieser lässt sich dann mit entsprechenden bildgebenden Verfahren sichtbar machen. Für Menschen ist das Verfahren laut Gress noch nicht verfügbar: „Bisher ist es nur in einem genetischen Mausmodell des Pankreaskarzinoms etabliert.“

Relevante Artikel

Ärzte

Prof. Dr. med. Thomas Mathias Gress

Krankheiten

0

Neuroendokrine Tumore

Neu­ro­en­do­kri­ne Tu­mo­re des Ver­dau­ungs­trakts sind sel­ten. Ent­spre­chend schwie­rig ist es, Spe­zia­lis­ten zu fin­den. Mar­burg ist für vie­le Pa­ti­en­ten die zen­tra­le An­lauf­stel­le.

Forschung

0

Forschungs­schwerpunkte

Zu ei­ner der zen­trals­ten und wich­tigs­ten Auf­ga­ben des An­ne­lie­se Pohl Krebs­zen­trums Mar­burg ge­hört die For­schung.